Newsletter
 

Webdesign - Bruno Theil

20.10.20
Liebe Rattlesnaker,
die neuen Verordnungen sind hart und ich frage mich wirklich jeden Tag ob und warum ich weitermachen soll. Wir haben uns jetzt wirklich sehr viel Mühe gegeben, haben den Biergarten hergerichtet und den Saloon auf Vordermann gebracht. Sachen die man auf Anhieb nicht gleich sieht. Wir wollen den Saloon so lassen wie er ist. Ich wüsste sowieso nicht, was man besser machen könnte. Wir haben hinter den Kulissen repariert und restauriert, investiert und erneuert. Und jetzt soll das Alles für die Katz gewesen sein? Nachdem man uns nur noch ein Viertel der Gäste erlaubt sollen wir sie um 22 Uhr hinausschmeißen. Das geht nicht gut.
Die letzte Woche war wirklich sehr trist. Wenn man da an die guten und goldenen Zeiten von vor einem Jahr denkt, sich die Zukunft unter diesen Bedingungen vorstellt, ist man sehr dazu geneigt aufzugeben.
Das geht nicht nur mir so. Alle Musiker, Techniker, Veranstalter und Wirte sind mehr oder weniger davon betroffen.
Wir wollen uns Luft machen und den ersten „Kultur & Gastro Stammtisch“ am 04.11.20 ab 18:00 Uhr im Rattlesnake veranstalten. Wir streamen ihn in die Welt und erwarten eine rege Disskussion. Ihr seid herzlichst eingeladen. 
Komm und sag was Du denkst. Das ist wichtig, die Zukunft ist wichtig, meine allerdings sieht düster aus......
06.10.20
Liebe Rattlesnaker,
die Zeit vergeht wie im Fluge. Diese Woche steht unter normalen Bedingungen, ganz im Zeichen vom Oktoberfest. Jedes Jahr überlegen wir in dieser Zeit aus München zu flüchten. Wir taten es nur einmal, ansonsten reservieren wir einen Tisch im Augustiner und gehen mit der ganzen Mannschaft, plus befreundeten Musiker auf die Wiesn. Bereuen tun wir es nur am nächsten Tag. Das Wiesn Bier ist nicht nur sehr süffig, sondern auch sehr stark. Dieses Wochenende haben wir die Wiesn ins Rattlesnake gebracht. Die Torpedos spielten die Wiesn Knaller und die meisten waren sich einig, diese Band muss nächstes Jahr aufs Oktoberfest. Ich dachte mir, warum nicht gleich ein Zelt? Ein Rattlesnake Zelt. Das wäre doch was. Nach über 35 Jahren müssten wir (gerade in dieser Zeit) doch noch ein Plätzchen finden. Oder?  Gesagt werden muss noch, dass wir die ganze Wiesn Veranstaltung ganz nach den aktuellen Hygienevorschriften abhalten. Ich will natürlich nicht, dass wir wie in der Vergangenheit die Denunzianten aktivieren. Wir halten uns an alle Vorschriften und tun nur das, was erlaubt ist. 
Unbedingt erwähnen sollte man Rüdigers Bluegrassband „Huckleberry Five“. Die spielten am Donnerstag, vor dem Oktoberfest Klimbim. Da haben sich wirklich sehr gute Musiker zusammengefunden. Das Resultat ist Bluegrass und Folk in Perfektion. Ich hoffe sehr, dass solche Bands nicht durch diese schweren Zeiten zerstört werden.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche, keine Infektionen und allen aus der Veranstaltungs Branche, haltet durch!
Ciao und bis bald im Saloon
Bruno
27.09.20
Liebe Rattlesnaker,
es ist Sonntag, ich sitze gerade im Rattlesnake und im Hintergrund spielen Johnny & The Yooahoos. Die Band war jetzt seit März im Corona Wahnsinn verschollen und freut sich natürlich über jeden Gig. So geht es leider vielen Bands und fast alle begrüßen es, dass es im Rattlesnake immer noch weiter geht. Leider sind die Konzerte nicht gut besucht. Die Menschen sind verängstigt und scheuen den Kontakt zu anderen Personen. Das kann man verstehen, oder auch nicht. Es gibt halt die Zeugen Coronas oder die Covidioten. Dazwischen gibt es nichts, man ist entweder ein Angsthase oder ein Mörder. Ich werde mich aber zu keiner Diskussion hinreißen lassen. Der Rattlesnake will überleben und mit uns alle  Musiker, Freunde und Unterstützer. Ich kann nur eines sagen, die ewige Angstmacherei bringt uns nicht weiter und wir müssen mit diesem Virus leben lernen. Ich bin kein Virologe und kann dieses Virus nicht einschätzen. Vorsicht ist aber geboten und wir versuchen alle Konzerte nach allen Hygienevorschriften zu veranstalten. Gestern hatten wir „The Clouds Munich“ zu Gast. Die Band hat sich nach verschiedenen Tiefschlägen neu aufgestellt und kam in einem neuen Gwand auf die Rattlesnake Bühne. Alle waren restlos begeistert und wir sind uns alle einig, die Band hat es verdient weiterzumachen. 
Ciao und bis zum nächsten Mal im Rattlesnake Saloon.
Bruno und seine Crew
07.09.20
Liebe Rattlesnaker,
ich habe mich entschlossen alle Newsletter ab sofort stehen zu lassen. Es ist oft so, dass Freunde (Rattlesnaker) die alten News lesen wollen. Ab heute ist es möglich.
Letzte Woche ging es nach dem Urlaub mit Rüdiger Helbig los. Seine neue Bluegrass Band ist wirklich sehr gut und ich freue mich, dass er damit zufrieden ist. Wir sind es auch.
Das ganze Wochenende war dieses Mal von den Torpedos und Blindschleichen besetzt. Außer am Freitag war der Saloon (den Möglichkeiten angepasst) sehr gut besetzt und das Publikum ein wahrer Segen. Wir Musiker leben vom Applaus und sind nur gut, wenn das Publikum das zulässt und mit Herz und Seele dabei ist. Und das wart Ihr, liebe Rattlesnaker. Danke! Wir sehen uns das nächste Mal Anfang Oktober und werden die Wies´n ins Rattlesnake bringen.
Leider sind die Auftrittsmöglichkeiten für alle Bands unter Corona miserabel und man bekommt das Gefühl nicht los, dass sich viele Bands ohne Liveauftritte nicht halten werden können. Das gilt für alle Bands und ich bin sehr bemüht allen eine Chance zu geben.
In diesem Sinne, Ciao und bis zum nächsten Mal im Saloon.
Übrigens hat uns unser Koch verlassen. Im Moment steht Gaby in der Küche. Wir suchen einen Koch oder Köchin oder jemanden der Gaby unterstützen kann. Als Küchenhilfe, sozusagen. Meldet Euch bei mir oder bei Gaby. (gaby@rattlesnake-saloon.com)

Vielen, vielen Dank für Eure Treue und Unterstützung!

Bruno und seine Rattlesnake Crew
02.09.20
wir sind zurück aus dem Urlaub. Wir waren in Bardolino, am Gardasee mit dem Wohnmobil unterwegs. Der Camping Platz heißt Europa und ist sehr zu empfehlen. Wir wollten uns erholen und ein bisschen Sonne tanken, leider hat es fast jeden Tag geregnet. Am letzten Sonntag so stark, dass es zu Überschwemmungen kam. (Wir wollten nur eine Woche entspannen!). Gut, dass wir unsere Instrumente mitgenommen haben. So konnten wir die Regenzeit mit Musik verbringen. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und von den Nachbarzelten erhielten wir auch den gebührenden Applaus. Die Stimmung war hervorragend und wir werden sicherlich den einen oder anderen Zeltler, in Zukunft im Rattlesnake sehen.
Es ist zum Verzweifeln, dieses 2020 hat nichts Gutes. Das kannst Du voll in die Tonne treten. Auf dem Weg nach Bardolino ist uns das Wohnmobil verreckt. Bremsen blockiert und zerbrochen, Radlager gebrochen. ADAC hat uns nach Meran abgeschleppt. Dort mussten wir zwei Tage auf die Teile warten. Also zwei Nächte in Meran, hinauf mit der Gondel auf Meran 2000. Wunderschön und das Wetter hat auch gehalten. Dann die Rechnung, 1500,- Euro. Ich würde ja nichts sagen, aber der Wagen ist 3 Jahre alt. Es ist ein Fiat Ducato. Vielleicht war das der Fehler.
Um dann wenigstens einen schönen sonnigen Tag zu genießen, fuhren wir nach Venedig. Das war die beste Entscheidung. Obwohl, mit dem Rollstuhl durch Venedig, das ist eine Herausforderung und kann sehr holprig sein.
Im Großen und Ganzen war es wieder einmal ein typischer Theilischer Urlaub. Es hat mir und meinen Mitreisenden sehr viel Spaß gemacht (glaube ich). Trotzdem bin ich froh wieder zu Hause zu sein.
Am Donnerstag spielt der Rüdiger mit seiner neuen Band und das Wochenende steht ganz im Zeichen von den Torpedos und Blindschleichen. Ich freue mich sehr!
Übrigens hat uns unser Koch verlassen. Im Moment steht Gaby in der Küche. Wir suchen einen Koch oder Köchin oder jemanden der Gaby unterstützen kann. Als Küchenhilfe, sozusagen. Meldet Euch bei mir oder bei Gaby. (gaby@rattlesnake-saloon.com)

Vielen, vielen Dank für Eure Treue und Unterstützung!

Bruno und seine Rattlesnake Crew

20.10.20

Liebe Rattlesnaker,

die neuen Verordnungen sind hart und ich frage mich wirklich jeden Tag ob und warum ich weitermachen soll. Wir haben uns jetzt wirklich sehr viel Mühe gegeben, haben den Biergarten hergerichtet und den Saloon auf Vordermann gebracht. Sachen die man auf Anhieb nicht gleich sieht. Wir wollen den Saloon so lassen wie er ist. Ich wüsste sowieso nicht, was man besser machen könnte. Wir haben hinter den Kulissen repariert und restauriert, investiert und erneuert. Und jetzt soll das Alles für die Katz gewesen sein? Nachdem man uns nur noch ein Viertel der Gäste erlaubt sollen wir sie um 22 Uhr hinausschmeißen. Das geht nicht gut.

Die letzte Woche war wirklich sehr trist. Wenn man da an die guten und goldenen Zeiten von vor einem Jahr denkt, sich die Zukunft unter diesen Bedingungen vorstellt, ist man sehr dazu geneigt aufzugeben.

Das geht nicht nur mir so. Alle Musiker, Techniker, Veranstalter und Wirte sind mehr oder weniger davon betroffen.

Wir wollen uns Luft machen und den ersten „Kultur & Gastro Stammtisch“ am 04.11.20 ab 18:00 Uhr im Rattlesnake veranstalten. Wir streamen ihn in die Welt und erwarten eine rege Disskussion. Ihr seid herzlichst eingeladen.

Komm und sag was Du denkst. Das ist wichtig, die Zukunft ist wichtig, meine allerdings sieht düster aus......

06.10.20

Liebe Rattlesnaker,

die Zeit vergeht wie im Fluge. Diese Woche steht unter normalen Bedingungen, ganz im Zeichen vom Oktoberfest. Jedes Jahr überlegen wir in dieser Zeit aus München zu flüchten. Wir taten es nur einmal, ansonsten reservieren wir einen Tisch im Augustiner und gehen mit der ganzen Mannschaft, plus befreundeten Musiker auf die Wiesn. Bereuen tun wir es nur am nächsten Tag. Das Wiesn Bier ist nicht nur sehr süffig, sondern auch sehr stark. Dieses Wochenende haben wir die Wiesn ins Rattlesnake gebracht. Die Torpedos spielten die Wiesn Knaller und die meisten waren sich einig, diese Band muss nächstes Jahr aufs Oktoberfest. Ich dachte mir, warum nicht gleich ein Zelt? Ein Rattlesnake Zelt. Das wäre doch was. Nach über 35 Jahren müssten wir (gerade in dieser Zeit) doch noch ein Plätzchen finden. Oder?  Gesagt werden muss noch, dass wir die ganze Wiesn Veranstaltung ganz nach den aktuellen Hygienevorschriften abhalten. Ich will natürlich nicht, dass wir wie in der Vergangenheit die Denunzianten aktivieren. Wir halten uns an alle Vorschriften und tun nur das, was erlaubt ist.

Unbedingt erwähnen sollte man Rüdigers Bluegrassband „Huckleberry Five“. Die spielten am Donnerstag, vor dem Oktoberfest Klimbim. Da haben sich wirklich sehr gute Musiker zusammengefunden. Das Resultat ist Bluegrass und Folk in Perfektion. Ich hoffe sehr, dass solche Bands nicht durch diese schweren Zeiten zerstört werden.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche, keine Infektionen und allen aus der Veranstaltungs Branche, haltet durch!

Ciao und bis bald im Saloon

Bruno

27.09.20

Liebe Rattlesnaker,

es ist Sonntag, ich sitze gerade im Rattlesnake und im Hintergrund spielen Johnny & The Yooahoos. Die Band war jetzt seit März im Corona Wahnsinn verschollen und freut sich natürlich über jeden Gig. So geht es leider vielen Bands und fast alle begrüßen es, dass es im Rattlesnake immer noch weiter geht. Leider sind die Konzerte nicht gut besucht. Die Menschen sind verängstigt und scheuen den Kontakt zu anderen Personen. Das kann man verstehen, oder auch nicht. Es gibt halt die Zeugen Coronas oder die Covidioten. Dazwischen gibt es nichts, man ist entweder ein Angsthase oder ein Mörder. Ich werde mich aber zu keiner Diskussion hinreißen lassen. Der Rattlesnake will überleben und mit uns alle  Musiker, Freunde und Unterstützer. Ich kann nur eines sagen, die ewige Angstmacherei bringt uns nicht weiter und wir müssen mit diesem Virus leben lernen. Ich bin kein Virologe und kann dieses Virus nicht einschätzen. Vorsicht ist aber geboten und wir versuchen alle Konzerte nach allen Hygienevorschriften zu veranstalten. Gestern hatten wir „The Clouds Munich“ zu Gast. Die Band hat sich nach verschiedenen Tiefschlägen neu aufgestellt und kam in einem neuen Gwand auf die Rattlesnake Bühne. Alle waren restlos begeistert und wir sind uns alle einig, die Band hat es verdient weiterzumachen.

Ciao und bis zum nächsten Mal im Rattlesnake Saloon.

Bruno und seine Crew

07.09.20

Liebe Rattlesnaker,

ich habe mich entschlossen alle Newsletter ab sofort stehen zu lassen. Es ist oft so, dass Freunde (Rattlesnaker) die alten News lesen wollen. Ab heute ist es möglich.

Letzte Woche ging es nach dem Urlaub mit Rüdiger Helbig los. Seine neue Bluegrass Band ist wirklich sehr gut und ich freue mich, dass er damit zufrieden ist. Wir sind es auch.

Das ganze Wochenende war dieses Mal von den Torpedos und Blindschleichen besetzt. Außer am Freitag war der Saloon (den Möglichkeiten angepasst) sehr gut besetzt und das Publikum ein wahrer Segen. Wir Musiker leben vom Applaus und sind nur gut, wenn das Publikum das zulässt und mit Herz und Seele dabei ist. Und das wart Ihr, liebe Rattlesnaker. Danke! Wir sehen uns das nächste Mal Anfang Oktober und werden die Wies´n ins Rattlesnake bringen.

Leider sind die Auftrittsmöglichkeiten für alle Bands unter Corona miserabel und man bekommt das Gefühl nicht los, dass sich viele Bands ohne Liveauftritte nicht halten werden können. Das gilt für alle Bands und ich bin sehr bemüht allen eine Chance zu geben.

In diesem Sinne, Ciao und bis zum nächsten Mal im Saloon.

Übrigens hat uns unser Koch verlassen. Im Moment steht Gaby in der Küche. Wir suchen einen Koch oder Köchin oder jemanden der Gaby unterstützen kann. Als Küchenhilfe, sozusagen. Meldet Euch bei mir oder bei Gaby. (gaby@rattlesnake-saloon.com)

Vielen, vielen Dank für Eure Treue und Unterstützung!

Bruno und seine Rattlesnake Crew

02.09.20

wir sind zurück aus dem Urlaub. Wir waren in Bardolino, am Gardasee mit dem Wohnmobil unterwegs. Der Camping Platz heißt Europa und ist sehr zu empfehlen. Wir wollten uns erholen und ein bisschen Sonne tanken, leider hat es fast jeden Tag geregnet. Am letzten Sonntag so stark, dass es zu Überschwemmungen kam. (Wir wollten nur eine Woche entspannen!). Gut, dass wir unsere Instrumente mitgenommen haben. So konnten wir die Regenzeit mit Musik verbringen. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und von den Nachbarzelten erhielten wir auch den gebührenden Applaus. Die Stimmung war hervorragend und wir werden sicherlich den einen oder anderen Zeltler, in Zukunft im Rattlesnake sehen.

Es ist zum Verzweifeln, dieses 2020 hat nichts Gutes. Das kannst Du voll in die Tonne treten. Auf dem Weg nach Bardolino ist uns das Wohnmobil verreckt. Bremsen blockiert und zerbrochen, Radlager gebrochen. ADAC hat uns nach Meran abgeschleppt. Dort mussten wir zwei Tage auf die Teile warten. Also zwei Nächte in Meran, hinauf mit der Gondel auf Meran 2000. Wunderschön und das Wetter hat auch gehalten. Dann die Rechnung, 1500,- Euro. Ich würde ja nichts sagen, aber der Wagen ist 3 Jahre alt. Es ist ein Fiat Ducato. Vielleicht war das der Fehler.

Um dann wenigstens einen schönen sonnigen Tag zu genießen, fuhren wir nach Venedig. Das war die beste Entscheidung. Obwohl, mit dem Rollstuhl durch Venedig, das ist eine Herausforderung und kann sehr holprig sein.

Im Großen und Ganzen war es wieder einmal ein typischer Theilischer Urlaub. Es hat mir und meinen Mitreisenden sehr viel Spaß gemacht (glaube ich). Trotzdem bin ich froh wieder zu Hause zu sein.

Am Donnerstag spielt der Rüdiger mit seiner neuen Band und das Wochenende steht ganz im Zeichen von den Torpedos und Blindschleichen. Ich freue mich sehr!

Übrigens hat uns unser Koch verlassen. Im Moment steht Gaby in der Küche. Wir suchen einen Koch oder Köchin oder jemanden der Gaby unterstützen kann. Als Küchenhilfe, sozusagen. Meldet Euch bei mir oder bei Gaby. (gaby@rattlesnake-saloon.com)

Vielen, vielen Dank für Eure Treue und Unterstützung!

Bruno und seine Rattlesnake Crew